<img height="1" width="1" src="https://www.facebook.com/tr?id=554843394688351&amp;ev=PageView &amp;noscript=1">
 +49 89 125 0308-0

Zeitgemäße Lead Gen für SaaS Anbieter

Von Michael Bernau | 30.09.2015
 

SaaS Software as a ServiceDie Entwicklung der SaaS-Anbieter (Software as a Service) kann als positiv bezeichnet werden. Schaut man sich die Daten von statista.com an, dann sind die Investitionen und Ausgaben für Cloud-Services seit 2011 stetig gestiegen.

Der Bedarf ist da und die Prognosen bis 2018 sind äußerst viel versprechend, so dass auch hier von einem weiteren Wachstum ausgegangen werden kann.

Investitionen und Ausgaben für Cloud Comouting

Das sind hervorragende Voraussetzungen, bedeutet es doch, dass der Markt für SaaS-Anbieter weiter stabil ist und darüber hinaus sogar noch Potential hat. Dies führt jedoch dazu, dass es immer mehr Mitbewerber geben wird. Zeit also, um sich eine Strategie zu überlegen, wie die bisherigen Kunden gehalten und neue Kunden gewonnen werden können - ohne eine aufwendige und kostenintensive Akquise.

Gute Angebote mit wertvollem Content koppeln

Eine gute Lösung dafür ist die Nutzung von Content Marketing in Verbindung mit Inbound-Marketing. Gute Inhalte, die auf Ihre Kunden und Interessenten zugeschnitten sind, zahlen langfristig auf Ihre Peformance ein und generieren Leads. Gute Angebote gekoppelt mit guten Inhalten binden Ihre Kunden langfristig und sorgen für den Lifetime Value.

Gerade die Themen Content- und Inbound-Marketing haben enorme Bedeutung. Kein Wunder also, dass beide Bereiche einen Schwerpunkt auf der diesjährigen dmexco gebildet haben. Die europaweit größte Fachmesse für digitales Marketing befasste sich in vielen Vorträgen und Sessions mit den Thematiken. Ein Hinweis darauf, dass sie auch zukünftig von großer Relevanz sein werden.

Kurzum: Es geht darum, Kunden nicht nur zu gewinnen, sondern langfristig zu binden.

Kundenbindung zählt

Wie bei jedem Unternehmen führen auch bei SaaS-Anbietern langfristige Kundenbindungen zu langfristigen Einnahmen. Das liegt in der Natur der Sache: Kunden, die stetig etwas kaufen und gute Erfahrungen mit ihrem jeweiligen Anbieter machen, wechseln seltener zum Mitbewerber. Doch wie können Sie dieses Wissen in Ihrem Unternehmen sinnvoll umsetzen?

  1. Arbeiten Sie mit Buyers Personas. Damit lernen Sie Ihre Kunden besser kennen und können direkt auf ihre Bedürfnisse eingehen. Davon abgeleitet haben Sie auch die Möglichkeit, stetig Content zu bieten, der für Ihre Zielgruppe von Relevanz ist.
  2. Denken Sie über den Tellerrand. Gute Produkte und Inhalte sind die Voraussetzung, um neue Kunden zu gewinnen und sie zum erneuten Kauf zu bewegen. Aber um das zu erreichen, ist es wichtig zu wissen, WAS Ihre Kunden wollen und sich wünschen. Darum binden Sie sie ein. Erstellen Sie Fragebögen, um mehr darüber zu erfahren. Bieten Sie Testoptionen an und bitten Sie danach um die Meinung Ihrer Tester. Das sind nur zwei Optionen, die Ihnen als Vorschläge dienen können.
  3. Arbeiten Sie mit Influencern. In jeder Branche gibt es Menschen, die Einfluss auf Ihre Zielgruppe haben. Nutzen Sie diese Möglichkeit und vernetzen Sie sich. Natürlich sollte eine langfristige Kooperation und ein ehrliches Interesse daran bestehen. Wer nur den Kontakt sucht, um sein Produkt zu vermarkten, wird da auf lange Sicht wenig Erfolg haben.
  4. Optimieren Sie stetig Ihre Strategie. Eine Strategie ist niemals ein feststehendes Konstrukt, sondern sollte sich immer den aktuellen bzw. zukünftigen Gegebenheiten anpassen. Ihre Leads entwickeln sich nicht statisch, darum werden Sie darauf angewiesen sein, die Costumer-Journey permanent zu beobachten und Ihren Content daran anzupassen. Genau das gleiche gilt für Ihre Strategie.
  5. Binden Sie Ihre Kunden. Ein Beispiel wäre eine Plattform zu bieten, auf der Ihre Kunden nicht nur Ihre Online-Shops platzieren, sondern auch einfach und kostengünstig Rechnungen erstellen sowie ein Affiliateprogramm anbieten könnten. Diese Beispiel soll deutlich machen, worum es geht, nämlich Zusatzfunktionen bzw- angebote zu schaffen, die Ihre Kunden nur bei Ihnen finden.

Kommunizieren Sie lösungsorientiert

Viele SaaS-Anbieter fokussieren ihre Kommunikation und ihr Content-Marketing - sofern sie es denn nutzen - auf die Probleme ihrer Kunden, denn scheinbar suchen die Kunden nach den Problemen, die ihren Alltag ausmachen. Scheinbar. Denn tatsächlich suchen Kunden nach Lösungen für ihre Probleme, nicht die Probleme selbst.

Das bietet modernen SaaS-Anbietern eine enorme Chance. Wenn sie nicht nur die Probleme ihrer Kunden darstellen, sondern vor allem auch Lösungen präsentieren, schaffen Sie relevanten Content. Ihre eigenen Produkte sollten nur eine von mehreren Lösungen sein. Liefern sie unbedingt auch Vorschläge, wie Kunden ihre Probleme mit bestehenden Mitteln angehen und lösen können. Dann bieten Sie ihren Kunden Nutzen - über ihre Produkte hinaus.

Fazit

Der Markt für SaaS-Anbeiter hat noch großen Wachstum zu verzeichnen. Doch auch hier gibt es schon eine Vielzahl von Mitbewerbern, die ein Stück vom Kuchen ab haben wollen. Darum empfiehlt es sich, eine langfristige Inbound- und Content-Marketing-Strategie zu erarbeiten, diese aber so flexibel zu halten, dass Sie jederzeit auf aktuelle Begebenheiten reagieren können. Empfehlenswert ist es, Lösungen zu erarbeiten, die das Lead Nurturing berücksichtigen und darüber hinaus einen Mehrwert für Ihre Kunden und Partner bieten. Wichtig dabei ist es, Kundenwünsche aktiv anzunehmen und auch Ihre Partner in Ihre Angebote zu integrieren.

 

Bildquelle: © Mathias Rosenthal – Fotolia.com

Themen: Leadgenerierung

Autor: Michael Bernau

Ist mit knapp 20 Jahren Marketingerfahrung verantwortlich für das Content-Management und die weitere Entwicklung von NetPress im Kundenumfeld. Er nutzt die gesamte Marketingklaviatur für das Ziel, qualitativ hochwertige Sales Ready Leads zu generieren. Sein Motto lautet: "Geht nicht, gibt's nicht!". Und er liebt Herausforderungen ...

 

Kommentieren Sie diesen Artikel!

Blog abonnieren

Letzte Artikel

Themen

Alle Themen