<img height="1" width="1" src="https://www.facebook.com/tr?id=554843394688351&amp;ev=PageView &amp;noscript=1">

Unsere Tool-Empfehlung: Echobot – für Marketing, PR und Vertrieb

Von Romy Fuchs | 01.12.2016
 

Tool-Empfehlung Echobot

Jeder Marketer und PR-Profi weiß: Eine gute Entscheidung lässt sich nur dann treffen, wenn man einen möglichst vollständigen Überblick darüber hat, was über die eigene Marke oder Kampagne und die jeweiligen Wettbewerber veröffentlicht wird. Dafür braucht es ein geeignetes Monitoring-Tool. Doch welches aus dem großen Angebot ist passend? Dieser Frage sind wir nachgegangen und haben verschiedene kostenlose Tools getestet, sind dabei immer wieder an deren Grenzen in Form fehlender Funktionen, mangelnder Ergonomie in der Bedienung oder aufwändiger manueller Zusatzrecherchen gestoßen. Wir haben uns deshalb nach einem Profi-Tool umgeschaut und uns für Echobot entschieden. Doch bevor wir Ihnen die Gründe näher erläutern, gehen wir noch einen Schritt zurück. Warum genau braucht man eigentlich ein Monitoring?

Web-Monitoring – ein notwendiges Übel?

Die Beobachtung des Web dient als Grundlage für die Analyse, wer wie über Ihr Unternehmen spricht, um im Ernstfall Imageschäden vermeiden zu können. Denn eines sollten Sie immer im Hinterkopf behalten: Egal, ob Sie im Netz als Unternehmen auftreten oder nicht, es wird über Sie gesprochen!

Des Weiteren werden inzwischen viele Kaufentscheidungen für ein Produkt oder eine Dienstleistung im Internet getätigt – einer der vielen Gründe, die für Content Marketing und das Konzept der Buyers Journey sprechen. Zudem lassen sich durch Monitoring zukünftige Trends erkennen, die Ihrem Unternehmen einen Vorsprung am Markt verschaffen können. In diesem Rahmen ist vor allem das Social Media Monitoring interessant.

Was ist Social Media Monitoring und warum ist es wichtig?

Beim Social Media Monitoring dreht sich alles darum, einen Überblick über Themen, Meinungen zu Ihrem Unternehmen, zu Produkten oder Dienstleistungen und zum Wettbewerb in allen bekannten Social-Media-Kanälen wie Facebook, Twitter und Co. zu erhalten.

Social Media Monitoring wird kontinuierlich durchgeführt, damit Sie beispielsweise über problematische Beiträge zeitnah informiert werden. So können Verantwortliche automatische Benachrichtigungen einrichten und aufkommende Krisensituationen rechtzeitig erkennen und abfangen. Beziehungspflege ist ein weiterer wichtiger Grund, warum sich Monitoring grundsätzlich lohnt. Denken Sie dabei zum Beispiel an das Auffinden und Verbinden mit Influencern.

Und was ist jetzt mit Echobot?

Wie bereits eingangs genannt, reichte uns die Funktionalität der kostenlosen Tools nicht aus. Wir sind daher einen Schritt weitergegangen und haben uns für ein kostenpflichtiges Tool entschieden. Die Auswahl war hier ebenfalls vielfältig, von der Preisspanne ganz zu schweigen. Den Zuschlag erhielt bei uns schließlich Echobot.

Echobot Monitoring bietet eine extrem einfache Methode, öffentliche Nachrichten, Meinungen und Informationen zuverlässig zu finden, schnell auszuwerten und übersichtlich aufzubereiten. Dabei lassen sich 53.000 Newsportale, Fachmagazine, Foren, Blogs sowie Presse- und Verbraucherportale nach neuen Artikeln oder Berichten zur eigenen Firma und selbst gewählten Suchworten beobachten. Außerdem analysiert Echobot Facebook, Twitter, Google+ und YouTube nach Influencern und Schlagworten. Doch damit nicht genug, auch die Print-Analyse ist Teil des Monitorings: Durch die Partnerschaften von Echobot mit diversen Verlagen werden ebenfalls über 130 Tages- und Wochenzeitungen, Zeitschriften und Magazine ab Erscheinung von dem Tool durchforstet.

Echobot Dashboard

Die intuitiv gestaltete Benutzeroberfläche hat uns bereits beim Einstieg ins Tool besonders gefallen. Außerdem lässt sich jede Einstellung flexibel jederzeit ändern und die Informationen stehen ohne Wartezeit sofort zur Verfügung – übrigens nicht nur am Desktop, sondern auch auf mobilen Endgeräten.

Ein absolutes Highlight des Tools ist der vollautomatisierte Pressespiegel. Suchprofil eingeben, Versandzeitpunkt und Empfänger auswählen – und fertig!

Das Neueste aus dem Hause Echobot ist der sogenannte Newsroom. Hier kann man sich ohne Programmier-Kenntnisse ein automatisiertes Dashboard in die eigene Homepage oder die Firmenwebseite einbetten. Dort können die gefundenen Clippings und Analysen live betrachtet werden. Wir haben uns dies als Online-Agentur gleich zu den Themen Content Marketing und Presse erstellt.

Smart Data für mehr Geschäftserfolg im Vertrieb

Nicht nur Marketing und PR profitieren von Echobot, auch der Vertrieb kann damit erfolgreicher arbeiten. Mit Echobot Sales verfolgt der Hersteller des Tools das Ziel, öffentlich verfügbare Firmen-Informationen intelligent mit eigenen Datenbanken zu verknüpfen und die so generierten Mehrwerte direkt in die vertrieblichen Geschäftsprozesse der Nutzer einfließen zu lassen. Was bedeutet das genau?

Derzeit werden 600.000 Firmen aus dem D-A-CH-Raum analysiert und der Vertrieb erhält bei Abfrage im Tool ausführliche Firmen-Informationen und Kontaktdaten anzeigt, die wiederum direkt in das eigene CRM-System exportiert und eingespeist werden können. Damit spart der Vertrieb mehr als 50% der Recherchezeit und kann sich verstärkt der Kundenakquise widmen.

Fazit

Endlich haben wir eine Lösung für Alles gefunden: Marketing, PR und Vertrieb. Mit Echobot haben wir nicht nur ein leistungsstarkes Tool, sondern auch einen neuen Partner gewonnen, um für Sie noch effektiver tätig sein zu können. Sind Sie noch auf der Suche nach dem passenden Monitoring-Tool? Dann empfehlen wir Ihnen Echobot.

Headerbild: Fotolia / Jürgen Fälchle

Wie wird Ihr Unternehmen im Internet und den sozialen Kanälen wahrgenommen?

Gutschein digitaler Fussabdruck

Themen: Marketing, Tools, Softwaresales, Monitoring

Autor: Romy Fuchs

Ist Expertin für Facebook, Twitter & Co. und konzipiert als Social Media Managerin die Umsetzung von Marketingstrategien für unsere Kunden. Nebenbei gibt sie Schulungen an der Macromedia-Akademie und kämpft täglich gegen die Social-Media-Legasthenie ansonsten hochintelligenter Menschen.

 

Kommentieren Sie diesen Artikel!

Blog abonnieren

Letzte Artikel

Themen

Alle Themen