<img height="1" width="1" src="https://www.facebook.com/tr?id=554843394688351&amp;ev=PageView &amp;noscript=1">
 +49 89 125 0308-0

HubSpot vs. Microsoft Dynamics 365: Merkmal, Vor- & Nachteile, Kosten

Von Achim B. C. Karpf | 03.12.2020
 

An elegant businessman dressed in suit clashing the boxing gloves on his hand with sparkle concept.

Welches der vielen CRM-Systeme am Markt ist das beste? Falsche Frage. Denn die meisten großen Anbieter von CRM-Systemen bieten gute Allrounder-Systeme an. Letztendlich sollte die Frage lauten: Welches CRM passt am besten zu Ihnen und Ihren Geschäftsanforderungen?

Um Ihnen dabei zu helfen, diese Frage sicher zu beantworten und das optimale CRM zu finden, haben wir uns die Unterschiede zwischen den CRM-Systemen von HubSpot und Microsoft Dynamics 365 genauer angesehen.

Sie wollen die wichtigsten Basisinformationen zum Thema CRM nochmals abrufen, bevor Sie weiterlesen? Das können Sie hier.

Zunächst ein paar prägnante Informationen zu...

HubSpot

HubSpot ist eine Plattform zur Automatisierung von Aktivitäten und Aufgaben in Marketing, Vertrieb und Kundenservice. In diesen Segmenten hat sich die Software in den letzten Jahren einen Namen gemacht. Das CRM ist gratis, kann jedoch nach Bedarf umfassend erweitert werden. Die Software eignet sich für nahezu alle Aufgaben von kleinen bis mittleren Unternehmen. Durch das benutzerfreundliche User Interface wirkt HubSpot weniger kompliziert als die meisten anderen Systeme am Markt. HubSpot blickt auf eine langjährige Karriere in der Branche zurück und arbeitet kontinuierlich an der Weiterentwicklung ihrer Lösungen.

Microsoft Dynamics 365 CRM

Das Microsoft Dynamics 365 CRM ist die cloudbasierte CRM-Lösung von Microsoft. Wie HubSpot zielt sie darauf ab, die Wirkung und Effizienz in den Abteilungen Marketing, Vertrieb und Kundenservice zu steigern. Die Software wurde 2016 eingeführt. Microsoft verfügt allerdings schon deutlich länger über eine CRM-Lösung – das aktuelle System basiert auf Weiterentwicklungen früherer CRMs, die seit 2003 verfügbar sind. Ein Vorteil des Systems: Es lässt sich relativ einfach in verschiedene andere Microsoft-Anwendungen und -Programme integrieren.

Merkmale, Vorteile und Nachteile

Wenn Sie prüfen wollen, ob ein CRM Ihren Geschäftsanforderungen gerecht wird, sind die Funktionen der CRM-Software sowie die Vor- und Nachteile der Lösung die zentralen Aspekte. Viele Funktionen zur Verfügung zu haben ist eine gute Sache. Es widerspricht allerdings dem Effizienzanspruch, für Tools und Funktionen zu bezahlen, die Sie nicht benötigen.

Dynamics 365 CRM

Das Microsoft Dynamics 365 CRM vereint mehrere Funktionen und Anwendungen, es besteht jedoch maßgeblich aus drei Hauptmodulen: Marketing, Vertrieb und Kundenservice. Darüber hinaus bietet es Module unter anderem für Finanzen, Personal und Betrieb.

  • Marketing. Mit dem Marketingmodul von Microsoft kann Ihr Unternehmen Leads und potenzielle Kunden durch eine Vielzahl von Marketingaktivitäten gewinnen.
  • Verkauf. Das Verkaufsmodul bietet einen vollständigen Überblick über die Interaktionen, die Sie mit Ihren Kunden unterhalten. Gleichzeitig erlaubt es eine gute Prognose zukünftiger Interaktionen mit potenziellen Kunden. Es ermöglicht zudem eine personalisierte Form der Interaktion mit spezifischen Kundensegmenten.
  • Kundenservice. Das Kundenservicemodul hilft Ihnen, ein nahtloses Kundenerlebnis zu schaffen. Sie können beispielsweise einfach auf Kundenbeschwerden reagieren, Garantieansprüche sichern und Anfragen beantworten.

Vorteile

  • Das Microsoft Dynamics 365 CRM ist unternehmensorientierter als HubSpot und eignet sich optimal für Unternehmen mit mehr als 100 Mitarbeitern.
  • Es existieren flexible Optionen für die lokale Speicherung von Daten oder zur Nutzung hybrider Cloud-Lösungen für mehr Sicherheit.
  • Das CRM erfüllt automatisch verschiedene Funktionen wie die Erstellung von Kontakten, Verkaufschancen und Kontaktkarten, wenn ein Lead qualifiziert ist.
  • Das CRM ist optimiert für die Integration in andere und von anderen Microsoft-Anwendungen.

Nachteile

  • Um gut zu funktionieren erfordert das System von Beginn an klare Verkaufsprozesse. Für kleinere Unternehmen, die mit einem reinen CRM-System einsteigen möchten, ist es deshalb möglicherweise nicht die richtige Wahl.
  • Die vielen komplizierten Preismodelle können die Kosten schnell in die Höhe treiben, wenn Sie verschiedene Funktionen hinzufügen.
  • Obwohl das CRM nicht auf die Integration anderer Microsoft-Programme und -Anwendungen beschränkt ist, kann es zu Problemen bei der Integration von Drittanbieter-Software kommen. Unterstützung ist in diesem Fall nur schwer erhältlich und mit hohen Zusatzkosten verbunden.

HubSpot

HubSpot besteht ebenfalls aus drei Modulen, die ähnlich aufgestellt sind: Hier sind es der Marketing Hub, der Sales Hub und der Service Hub.

Der Marketing Hub von HubSpot wurde kürzlich von G2 als das beste Produkt für Marketers 2020 ausgezeichnet.

  • Sales Hub. Der Sales Hub enthält hilfreiche Funktionen für Ihre Sales-Abteilung. Hierzu zählen die Automatisierung von Verkaufsprozessen, Berichterstellung, Live-Chat mit potenziellen Kunden, ein Besprechungsplaner sowie leistungsstarke Analysetools, die das Arbeiten im Team effizienter machen.

Im HubSpot Blog findet sich ein Beitrag, der die Sales-Module von Microsoft Dynamics 365 CRM mit dem Sales Hub vergleicht. Den Artikel finden Sie hier.

  • Service Hub. Im Service Hub erhalten Sie Einblick in Interaktionen mit Kunden. Darüber hinaus lässt sich das Modul nahtlos in andere HubSpot-Funktionen im gesamten CRM-System integrieren.

Vorteile

  • Bei der Entwicklung der Software stand eines klar im Vordergrund: der Benutzer. Alle drei Module sind intuitiv und anwenderfreundlich konzipiert.
  • Einer der stärksten Vorteile der HubSpot-Softwarelösung: Sie ist gratis. Die freie Version ist allerdings kein vollständiges CRM, das alle Anforderungen eines Unternehmens abdecken kann. Sie lässt sich jedoch mit zahlreichen Optionen in bis zu drei Preisstufen ausbauen. So können Sie das CRM individuell an Ihr Unternehmen anpassen und dabei mit einer Gratis-Lösung starten. Sie haben die Möglichkeit, das System auszuprobieren, bevor Sie eine endgültige Entscheidung treffen. Diese Option bietet das CRM von Microsoft nicht.
  • HubSpot erlaubt eine schnelle Implementierung in die IT-Landschaft Ihres Unternehmens. Sie können schon nach kurzer Zeit mit Ihrem neuen CRM arbeiten.
  • Alle drei Module lassen sich nahtlos integrieren. Die Abteilungen Marketing, Vertrieb und Kundenservice können enger zusammenarbeiten, um bessere Ergebnisse zu erzielen.
  • Es gibt kaum Einschränkungen bei der Integration von Drittanbieter-Apps in HubSpot. Die vielen in HubSpot integrierbaren Services können wir hier nicht alle auflisten. Wenn Sie sich dennoch die vollständige Liste ansehen möchten, finden Sie diese auf der HubSpot-Seite.
  • HubSpot baut auf einer offenen API auf, die Entwicklern gute Möglichkeiten bietet, weitere Integrationen hinzuzufügen.
  • Das System ist besonders gut geeignet für wachsende Unternehmen.

Nachteile

  • Obwohl HubSpot auf wachsende Unternehmen ausgerichtet ist, stoßen größere Unternehmen mit breit aufgestellten Verkaufsteams möglicherweise an die Grenzen des Systems. Dann geht es mit HubSpot allein nicht weiter.
  • Die Flexibilität des Systems kann diesem selbst zum Verhängnis werden. Die Anpassbarkeit ist begrenzt und spezielle individuelle Anpassungswünsche können oft nur mit Unterstützung eines Entwicklers umgesetzt werden.
  • Die Konfiguration erfordert einige manuelle Arbeiten, bevor alles funktioniert und den Anforderungen Ihres Unternehmens entspricht. Das System arbeitet nicht out-of-the-box.

Sie möchten mehr über die Vor- und Nachteile beider Systeme erfahren? Trustradius.com hat Feedback von Benutzern gesammelt und betrachtet beide CRMs in der Gegenüberstellung.

Wieviel kosten HubSpot und Microsoft Dynamics 365?

Wer ein neues System im Unternehmen implementieren will, steht früher oder später vor der zentralen Frage: Was kostet es?

HubSpot

Wie oben erwähnt, ist HubSpot eine Gratis-Software. Wenn Sie jedoch alle drei Module optimal nutzen möchten, muss Ihr Unternehmen in die CRM-Lösung investieren.

Die Preisniveaus für die Skalierung heißen Starter, Professional und Enterprise. Die Preismatrix ist relativ einfach – eine vollständige Übersicht der Preise in den verschiedenen "Hubs" finden Sie hier.

Microsoft Dynamics 365

Das CRM-System von Microsoft verfügt über die Hauptmodule Marketing, Vertrieb und Service sowie über einige weitere Module. Die Preise können also stark variieren, wenn Sie eine sehr individuelle Konfiguration anstreben. Dementsprechend ist die Preismatrix etwas komplizierter als bei HubSpot.

Eine vollständige Übersicht der verschiedenen Preisniveaus finden Sie hier.

Was sagen die Benutzer?

Gartner stellt eine Übersicht verschiedener Dienstleister in einem Ranking zusammen. Dort werden auch die Systeme von HubSpot und Microsoft gegeneinander gemessen. Beide CRMs schneiden gut ab und erreichen die exakt gleiche Bewertung von 4,3 von 5 möglichen Sternen. HubSpot verfügt jedoch über eine Reihe von weiteren Bewertungen.

Eine abschließende hilfreiche Information: Bei HubSpot liegt die Bereitschaft der Kunden, das Produkt anderen zu empfehlen, mit 87% deutlich höher als bei Dynamics CRM, wo dieser Wert bei 71% rangiert. Zudem erzielt HubSpot eine höhere Punktzahl bei den Sales-Funktionen sowie beim Support.


Sie wollen wissen, wie HubSpot Sie im Sales unterstützen kann? Dann sollten Sie sich unbedingt unsere Webinaraufzeichnung anschauen:

Webinaraufzeichnung HubSpot CRM

Themen: HubSpot, CRM, Microsoft

Autor: Achim B. C. Karpf

As owner and general manager he is using his marketing expertise and know how he provides deep insights in all areas of content and inbound marketing as well as business development and lead generation. Like this he can cover the needs of the customer and generates professional solutions to guarantee the satisfaction of all involved parties.

 

Kommentieren Sie diesen Artikel!

Blog abonnieren

Letzte Artikel

Themen

Alle Themen