<img height="1" width="1" src="https://www.facebook.com/tr?id=554843394688351&amp;ev=PageView &amp;noscript=1">
 +49 89 125 0308-0

Das CRM von HubSpot: Effizienz für Ihren Vertrieb

Von Joseph Ambs | 15.10.2020
 

CRM

Mit dem Fokus auf immer mehr Flexibilität wurden die meisten CRM-Systeme im Laufe der Zeit zunehmend komplex. Meist kamen immer mehr Funktionen und Tools hinzu – was teilweise zu derart überladenen Systemen führte, dass diese kaum noch zu implementieren sind. Nicht wenige Anwender klagen daher, dass die Nutzung der Systeme oft miserabel sei, so dass sie von den Mitarbeitern nicht angenommen werden. Rund ein Drittel der Unternehmen scheitert gleich ganz bei dem Versuch, ein CRM-System im Betrieb einzuführen. Die Hälfte der Vertriebsleiter gibt an, dass ihr CRM schwer zu bedienen ist. Anbieter herkömmlicher CRM-Systeme werden Ihnen jedoch sagen, dass es so gut wie alles kann – aber nur, wenn Sie eine lange Liste von Add-ons dazu kaufen. Zudem glauben aktuell 47% der Vertriebsleiter nicht, dass ihr aktuelles CRM leistungsfähig genug ist, um ihnen in den nächsten drei Jahren beim Generieren von Wachstum zu helfen. Dies geht aus einer Marktforschungsumfrage unter Vertriebsleitern hervor, die von HubSpot im Juni 2020 durchgeführt wurde.

Aber keine Panik: Im Jahr 2020 müssen Sie nicht mehr zwischen „leistungsstark“ und „einfach“ wählen, wenn Sie ein CRM in Erwägung ziehen. HubSpot Sales Hub bietet Ihnen eine Reihe leistungsfähiger neuer Funktionen, die es nicht nur zu einem umfassenden CRM machen, sondern auch eine einfache Bedienung garantieren. Lassen Sie uns einen genaueren Blick darauf werfen...

Was macht Sales Hub so einzigartig?

Zusammengefasst sind es drei Faktoren, die das Sales Hub aus der Masse hervorheben:

  • das Produkt
  • die Plattform, auf die es aufgebaut ist
  • das HubSpot-Partner-Ökosystem.

Betrachten wir zunächst das Produkt an sich: HubSpot ist so aufgebaut, wie ein modernes Vertriebs-CRM aufgebaut sein sollte – alle Tools, die Sie benötigen, finden sich zentral an einem Ort. HubSpot bietet eine leistungsstarke, skalierbare CRM-Datenbank, in der die Tools es den Vertriebsmitarbeitern ermöglichen, ihre Arbeitszeit sowie ihre Reichweite effizient zu verwalten. Es gibt CPQ-Tools, die dabei unterstützen, die zweite Hälfte des Verkaufsprozesses zu optimieren und so mehr Deals abzuschließen. Ein leistungsstarkes Berichtswesen hilft Ihnen, alles miteinander zu verknüpfen und darüber hinaus einen Überblick über die laufenden Prozesse in Ihrem Unternehmen zu behalten.

Alle Komponenten des CRM bauen auf der HubSpot-Plattform auf. Das bedeutet, dass die gleichen Daten und die gleiche Benutzeroberfläche genutzt werden, so dass das CRM konsistent und nahtlos mit der Plattform genutzt werden kann. Damit ist auch eine Skalierbarkeit möglich, die weit über den Vertrieb hinausgeht und Ihr gesamtes Unternehmen, von Ihrer Website und der Marketingautomatisierung bis hin zu Ihren Vertriebs- und Serviceteams, sinnvoll unterstützen kann.

Schließlich wird all dies durch ein umfassendes Ökosystem unterstützt.

So verfügt HubSpot über Hunderte zertifizierter Integrationen, die Ihnen Zugang zu allem bieten, was Sie sich als Lösungsansätze für komplexe User Cases oder für bestimmte Branchen vorstellen können. Auch Partner, die Sie bei der Implementierung und Verwaltung des Systems unterstützen können, finden Sie im Partner-Ökosystem. Ebenso enthalten ist die Möglichkeit, sich über die Integrationsplattform Piesync oder über API mit praktisch jedem anderen System zu verbinden.

Sales Reporting mit Verkaufsprognosen

Die größte aktuelle Änderung in den Reportings ist Sales Analytics, eine brandneue Bibliothek mit mehr als 20 aussagekräftigen Sales Reports, die Managern helfen wird, ihre Vertriebskanäle noch besser zu verstehen und ihre Mitarbeiter noch erfolgreicher agieren zu lassen. Sales Analytics basiert auf einer „Behind-the-scenes“-Technologie, mit der Sie sowohl die Historie als auch die Entwicklung Ihrer Vertriebskanäle permanent im Blick haben. Diese anspruchsvolle Funktion ist bei Drittanbietern oft nur als zusätzliches Add-on in Enterprise-CRM-Systemen enthalten.

Tiefe Einblicke in die Entwicklung Ihrer Vertriebskanäle

Einer unserer favorisierten Reports in Sales Analytics ist der so genannte Deal-Pipeline-Waterfall. Dieses Feature kategorisiert Änderungen innerhalb des Systems als nützliche Informationen, zum Beispiel:

  • wie viele Ihrer Vertriebsaktivitäten wurden in diesem Quartal als Verlust ausgewiesen?
  • wie viele Deals wurden vorgezogen oder zeitlich später terminiert?

So können Sie Modifizierungen genau analysieren, wie eben etwa Deals, die an Wert verloren haben. Auch haben Sie die Möglichkeit für tiefe Einblicke in einzelne Prozesse, um dadurch erforderliche Änderungen zu analysieren.

Daten, die beim Coaching helfen

Ein weiteres nützliches Reporting ist die Deal Change History, die bei allen Anpassungen innerhalb der Vertriebskanäle zum Tragen kommt. Diese Informationen sind relevant für Coaching-Gespräche, um Ihre Mitarbeiter beispielsweise beim Erreichen von deren Zielen zu unterstützen.

Einfache und trotzdem genaue Verkaufsprognosen

Zu guter Letzt führt HubSpot auch eine brandneue Vorlage für Vertriebsprognosen ein, die in Sales Analytics umgesetzt wird. Damit wird Input von Vertriebsmitarbeitern gesammelt, um genauere und aktuellere Verkaufsprognosen erstellen zu können. Mithilfe der Vorlage für Vertriebsprognosen lassen sich:

  • Pipeline-Deals ganz einfach nachverfolgen
  • Ermittlungen anstellen um herauszufinden, welche Deals ihr Team zum Erreichen der definierten Quote priorisieren sollte
  • Prognosen zum Umsatz erstellen, als Voraussetzung für fundierte Geschäftsentscheidungen
  • Zukünftige Wachstumspotenziale für Ihr Unternehmen besser planen.

Durch die Kombination mit den leistungsstarken Marketing- und Servicetools von HubSpot erhalten Sie über das CRM einen tiefen Einblick in jeden Aspekt Ihres Unternehmens, und das alles kombiniert an einem einzigen Ort.

Warum Sales Hub?

Mit mehr Features, einer schnelleren und kostengünstigeren Implementierung sowie der Möglichkeit, kostenlos User hinzuzufügen, profitieren die Sales Hub-Kunden von geringeren Betriebskosten in Äquivalenz zu vergleichbaren Plattformen von Mitbewerbern. Einige der Vorteile sind zusammengefasst:

  • Hinzufügung einer unbegrenzten Anzahl kostenloser CRM-User
  • Nutzungsmöglichkeit weiterer Kernfunktionen
  • Niedrigere Implementierungskosten
  • Geringere Kosten für Wartung und Support
  • Verkürzter Zeitraum bis zur Wertschöpfungsphase

HubSpot wurde von Grund auf mit dem Fokus auf das Endnutzer-Erlebnis konzipiert. So erkennen Ihre Mitarbeiter schnell und ganz eigenständig den Wert des CRM-Systems – und nutzen es gerne und bereitwillig bei ihren täglichen Aufgaben.

 

Sie wollen mehr über das CRM von HubSpot in Verbindung mit einer Effizienzsteigerung Ihres Vertriebsteams erfahren? Dann schauen Sie sich doch einfach die Aufzeichnung unseres letzten Webinars an:

Webinaraufzeichnung HubSpot CRM

Themen: HubSpot, Sales, CRM

Autor: Joseph Ambs

Joe Ambs verantwortet als Leiter des Content Management bei NetPress alle Texte und steuert die externen Autoren.

Kommentieren Sie diesen Artikel!

Blog abonnieren

Letzte Artikel

Themen

Alle Themen