<img height="1" width="1" src="https://www.facebook.com/tr?id=554843394688351&amp;ev=PageView &amp;noscript=1">
 +49 89 125 0308-0

HubSpot CMS: Content Management der nächsten Generation

Von Joseph Ambs | 24.09.2020
 

BILD-Webinar-Das-neue-HubSpot-CMS-LI

Immer mehr Unternehmen, egal ob aus dem B2B- oder B2C-Bereich sowie unabhängig von der Betriebsgröße, nutzen für ihr Marketing das HubSpot CMS. Kein Wunder, die Vorteile gegenüber Konkurrenzprodukten, beispielsweise die integrierten Sicherheitsfunktionen oder die umfangreiche Flexibilität für Marketer, sind gravierend. Kunden vergeben immer wieder Bestnoten für die Benutzerfreundlichkeit und die Leistungsstärke des HubSpot CMS. Aber auch die kontinuierlichen System-Optimierungen wissen Anwender sehr zu schätzen. Was das Content Management System von HubSpot im Wesentlichen bietet und welche Features durch die vor kurzem gelaunchte Enterprise-Version dazu gekommen sind, erfahren Sie in diesem Blog.

Dass gut immer noch besser geht, hat HubSpot mit der aktuellen Enterprise-Version seines CMS gerade mal wieder bewiesen. Gegenüber vergleichbaren Produkten der Mitbewerber, die in der Regel CSS-Erfahrung sowie eine aufwendige Verwaltung von Servern voraussetzen und damit auch betriebsinterne Kosten verursachen, hat HubSpot bei genau diesen Schwachstellen angesetzt, um diese in seinem Content Management System zu eliminieren.

Viel Leistung, kleiner Preis: CMS Hub Professional

HubSpot bietet zwei Varianten seines CMS an. Die sehr kostengünstige Professional Hub-Version bietet bereits einige sehr wichtige Main Features. Herauszustellen ist hier beispielsweise die Möglichkeit für Entwickler, ein System mit flexiblen Designs zur Website-Bearbeitung für Marketer zur Verfügung zu stellen. Diese können dadurch auch ganz ohne eigene CSS-Kenntnisse selbständig Änderungen am Content vornehmen und müssen dabei nicht auf das Entwickler-Team zurückgreifen. Beim Punkt Design können die Anwender wählen, ob sie selber optische Entwicklungen kreieren möchten oder einfach die vordefinierten Templates von HubSpot nutzen wollen.

Großer Beliebtheit erfreut sich auch der Drag-&-Drop-Editor. Damit lassen sich, nach der Bereitstellung eines flexiblen Systems für die Content-Produktion, komplette Seiten erstellen und im Frontend bearbeiten – ebenfalls ohne größere Tech-Kenntnisse, also ohne dass die Entwicklungsabteilung im Daily Business-Prozess das Marketing weiter unterstützen müsste.

Auch der SEO-Bereich spielt im HubSpot CMS eine gewichtige Rolle. Ein integriertes natives SEO-Tool, das automatisch Vorschläge zur Optimierung einzelner Seiten liefert, bietet auch die Option, Pages nach individuellen Themen-Clustern aufzuteilen und so Suchmaschinen-optimierte Ergebnisse zu erzielen. Für noch aussagekräftigere Ranking-Daten Ihres Contents können Sie HubSpot übrigens auch mit der Google Search Console integrieren.

Für international agierende oder wachsende Unternehmen, die auch neue Märkte erschließen wollen, ist die Mehrsprachigkeit einer Site natürlich von hoher Relevanz. Im CMS von HubSpot werden Sprachvarianten einer bestimmten Seite automatisch verknüpft – so können auch Pages mit umfangreicherem Content auf ganz einfache Weise verwaltet werden.

Ebenfalls bereits in der Professional-Version steht der HubDB zur Verfügung. Damit lassen sich Datentabellen erstellen und bei Bedarf jederzeit auch wieder aktualisieren. Und auch hier spart das HubSpot CMS wieder viel Zeit und Arbeit im operativen Prozess, denn bei Änderungen werden sämtliche Modifizierungen automatisch auf alle Bereiche der Website angepasst, auf denen auf die Tabelle verwiesen wird.

Wichtig noch zu wissen ist, dass das bereits in vielen Unternehmen bewährte HubSpot CRM schon in CMS Hub implementiert ist. So erhalten Sie Daten der Interaktionen Ihrer Seitenbesucher und können diesen anhand der Informationen im Nachgang individuell zugeschnittenen Content zur Verfügung stellen. Komplexe Integrationen zu einer dritten Datenbank werden damit überflüssig.

Nicht zuletzt bietet das HubSpot CMS auch sämtliche Funktionalitäten zur Generierung von Leads und Traffic. Die Erhöhung der Performance Ihres Web-Auftritts wird unter anderem vom System unterstützt durch Formulare, eine Live-Chat-Option, Analytics zur Traffic Conversion sowie Daten zur Seiten-Performance. Diese helfen Ihnen herauszufinden, welcher Content für Ihre Besucher besonders interessant ist, um die Inhalte entsprechend anzupassen.

Neu und besonders mächtig: CMS Hub Enterprise

Der Launch der Enterprise-Version des CMS Hub ist besonders für größere Unternehmen interessant und bietet eine Reihe zusätzlicher Features, dazu gehören unter anderem diese Funktionen:

Über die Zugriffsberechtigungen lässt sich Content für ein individuelles Klientel in verschlüsselten Ressourcen erstellen. Zugangsbeschränkte Inhalte können beispielsweise Kanäle mit Premium-Content für eine ausgewählte Gruppe Ihrer User, etwa Stammkunden, sein. Diese erhalten dann jeweils über ein personalisiertes Anmelde-Kennwort Zugriff auf diese Inhalte.

Mittels Serverlosen Funktionen können Sie Ihrem auf HubSpot gehosteten Content interaktive Elemente hinzufügen. Das Besondere dabei: Sie benötigen hierfür weder einen externen Server, noch ein SSL-Zertifikat.

Haben Sie erst mal eine gewisse Quantität von Inhalten erstellt, werden eine lückenlose Sicherheitskontrolle und die Gliederung der Inhalte immer wichtiger. Mit der Enterprise-Version des HubSpot CMS haben Sie die Möglichkeit, Teamberechtigungen festzulegen, also Personengruppen Ihres Teams nur Zugang zu definierten Inhalten zu geben. Durch diese Option der Gliederung werden zum Beispiel bei mehrsprachigen Sites die Mitarbeiter des deutschsprachigen Teams nicht von den Inhalten des englischsprachigen Teams abgelenkt und umgekehrt.

Herausstellen möchten wir an dieser Stelle auch noch die Aktivitätsprotokollierung. Damit lässt sich zu jeder Zeit feststellen, wann welcher Mitarbeiter was modifiziert hat. Mit der Ausführung des Berichts der Aktivitätsprotokolle haben Sie immer einen genauen Überblick über alle Aktivitäten auf Ihrer Website.

Das HubSpot CMS in der Enterprise-Version ermöglicht außerdem die Verwaltung mehrerer Domains. Zwei Brand Domains, also zwei URLs, sind standardmäßig im CMS Hub Enterprise enthalten, weitere Domains können bei Bedarf ganz einfach hinzu gebucht werden.

Adaptive Tests, etwa zur Ermittlung der besten Performance oder der erfolgreichsten Conversion Rate, sind für viele Unternehmen von enormer Bedeutung – in der Regel die bekannten A/B-Tests. HubSpot geht hier aber noch einen Schritt weiter und ermöglicht den Test und den Vergleich von bis zu fünf Seitenvarianten. Für jede erstellte Version führt HubSpot kontinuierliche Tests durch – Ihre Besucher bekommen automatisch die Seite mit der besten Performance zu sehen.

Hier noch einmal die relevantesten Vorzüge des HubSpot CMS zusammengefasst:

  • 99,99% Verfügbarkeit
  • Globales CDN
  • Cache-Optimierung und Strategie
  • Umfassender technischer Support
  • Web Application Firewall
  • Integration von Single-Sign-On-(SSO)-Lösungen
  • Isolation auf Netzwerkebene
  • Unterstützung für HTTPS und SSL-Zertifikate
  • Kontinuierliche Überprüfung des Sicherheitsrisikos
  • Nutzer- und Berechtigungsverwaltung
  • Globale Lastverteilung

HubSpot CMS: Geschwindigkeit, Sicherheit und Zuverlässigkeit

Kunden mit tollem Content verwöhnen, anstatt sich um die Verwaltung von Servern zu kümmern – das HubSpot CMS zielt genau darauf ab. Die schon sehr umfangreiche Professional-Version ist jetzt von HubSpot durch die Enterprise-Variante nochmal auf eine neue Ebene gehoben worden. CMS Hub lässt sich außerdem nahtlos mit Marketing Hub, Sales Hub und Service Hub verbinden. Die im CMS Hub gehosteten Webseiten werden im globalen CDN von HubSpot gehostet und sind damit sicher und immer verfügbar. Im Gegensatz zu den meisten anderen Content Management Systemen werden beim HubSpot CMS im operativen Umgang keinerlei Kenntnisse mit Programmierung, CSS, HTML, JavaScript, usw. benötigt.

 

Sie wollen mehr über das neue HubSpot CMS erfahren? Dann sollten Sie sich unbedingt unsere Aufzeichnung des Webinars "Das neue HubSpot CMS - Content-Management leicht gemacht" anschauen:

Webinaraufzeichnung HubSpot CMS

Themen: CMS, HubSpot, intelligente Produkte, Wettbewerbsvorteil

Autor: Joseph Ambs

Joe Ambs verantwortet als Leiter des Content Management bei NetPress alle Texte und steuert die externen Autoren.

Kommentieren Sie diesen Artikel!

Blog abonnieren

Letzte Artikel

Themen

Alle Themen