<img height="1" width="1" src="https://www.facebook.com/tr?id=554843394688351&amp;ev=PageView &amp;noscript=1">
 +49 89 125 0308-0
inbound-marketing-blog

Inbound & Content Marketing Blog

Wir leben Inbound Marketing! Und schreiben über spannende Themen wie Lead Generierung, Marketing Automation, Content Marketing und Digitalisierung.

David Göhler

Beschäftigt sich mit der Analyse von Online-Inhalten, der Planung von Kampagnen und mit der Erstellung von Content.

Recent Posts

Warum Sie einen HubSpot-Platinum-Partner brauchen

Wer sich intensiv mit Marketing Automation, Inbound Marketing und Digitalem Marketing beschäftigt, stößt sehr schnell auf HubSpot als moderne, effiziente und mächtige Software, um sein Marketing erfolgreich und effektiv zu machen. NetPress ist als Premium-Platinum-Partner die erste Adresse in Deutschland, wenn es um Digitales Marketing und HubSpot geht.
Weiterlesen

Warum US-Content in Deutschland nicht funktioniert

Viele globale Unternehmen produzieren für den USA-Markt Content in Form von Whitepapern, Case Studies, Blog-Beiträgen und Artikeln. Und sie glauben, wenn man diese Texte einfach übersetzt, dann funktionieren die Content-Elemente auch in Deutschland. Um es einmal deutlich zu sagen: Das ist Quatsch – und zwar aus guten Gründen.
Weiterlesen

Inbound Marketing: BASF setzt auf NetPress und HubSpot

Neue Kunden gewinnen, zufriedene Kunden halten: Selbst in Bereichen wie der Bauchemie, deren Business in der Vergangenheit vielfach auf persönlichen Beziehungen gründete, wird Inbound Marketing immer wichtiger. Eines der weltgrößten Chemieunternehmen, die BASF, hat deshalb aktiv nach einer Inbound-Marketing-Agentur mit HubSpot-Erfahrung gesucht und mit NetPress – einer HubSpot-Platinum-Agentur – seinen Wunschpartner gefunden.
Weiterlesen

7 Top-Tools für die Content-Recherche [Die ultimative Liste]

Wer kennt es nicht: Sie brauchen eine Idee für einen Text, ein Video oder eine Infografik. Doch auf die Schnelle fällt Ihnen rein gar nichts ein und Sie starren verzweifelt auf Ihren Computer-Bildschirm. Doch das muss nicht sein — helfen Sie Ihrer Kreativität mit diesen 7 kostenlosen Tools, die Sie bei der Content-Recherche unterstützen, auf die Sprünge.
Weiterlesen

Eagle Eye – der Content-Hub fürs Lead Nurturing

Wer Lead Nurturing aktiv betreiben will, braucht dazu Content – viel Content. Denn das regelmäßige Ansprechen und Kontaktieren von Besuchern der Webseite erfordert, dass Sie ihm jeweils interessanten Content anbieten. Vor allem Content, der zu seinem Thema und zu seinem Informationsstand in seiner Buyers Journey passt. Der Content kann und sollte dabei recht vielfältig sein. Dazu gehören Artikel, Info-Grafiken, Videos, Blogposts, Checklisten, Erfahrungsberichte und Whitepaper. Doch wie soll man bei der komplexen Contentlage aus Thema, Phase, Content-Art, -Alter, Kampagne und Sprache noch die Übersicht behalten? Diese Flut an Inhalten in Dateiverzeichnissen oder SharePoints vorzuhalten, ist zum Scheitern verurteilt. Die Suche dauert ewig. Genau das macht auch das Lead Nurturing so schwierig.
Weiterlesen

Das Tool des Monats: Mit Trello die Content Produktion steuern

Excellisten und nur Probleme: Wer in komplexen oder auch nur größeren Teams zusammenarbeiten und Aufgaben für die Content Produktion koordinieren muss, greift schnell zu einer Excel-Datei, die dann auf der Dropbox liegt. Damit handelt man sich aber meist sehr schnell viele Probleme ein. Denn arbeiten mehrere Personen gleichzeitig an der Datei, gibt es viele Konflikte – das Durcheinander ist vorprogrammiert. Mit Trello kann das nicht passieren. Außerdem ist es viel übersichtlicher als schnöde Listen und auf Teams ausgerichtet.
Weiterlesen

Wenn man den Wandel zur Digitalisierung verschläft ...

Kämpfen – das scheint die passende Beschreibung zu sein, wenn der Blick auf heutige Zeitungs- und Zeitschriftenverlage fällt. Weil sie gegen den Niedergang des Printgeschäfts kämpfen, gegen die Umsonst-Kultur von Online, das nicht in Fahrt-Kommen-Wollen von Tablet-Publikationen. Die Digitalisierung des Contents scheint das Problem zu sein. Aber das ist ein Denkfehler. Die Frage (auch für Verlage – wie aber auch für viele andere Unternehmen) lautet: Wer ist meine Zielgruppe und wie erreiche ich sie?
Weiterlesen