<img height="1" width="1" src="https://www.facebook.com/tr?id=554843394688351&amp;ev=PageView &amp;noscript=1">
 +49 89 125 0308-0

Angebotserstellung für den Vertrieb: Jetzt mit HubSpot noch einfacher, effizienter und individueller

Von Achim B. C. Karpf | 05.11.2020
 

Business team solving a problem in the office

Das Erstellen komplexer Angebote oder Konzepte kann eine sehr zeitraubende Aufgabe sein. Alle Informationen, die Sie dafür benötigen, haben Sie zwar eigentlich in Ihrem CRM – aber oft endet es damit, dass Sie Informationen in ein anderes System oder Dokument kopieren und einfügen. Das kann einerseits natürlich zu Fehlern führen, vor allem aber kostet diese Vorgehensweise andererseits viel Zeit. Und zwar genau die Zeit, die Sie eigentlich für den Verkauf und nicht für administrative Aufgaben aufwenden möchten.

Der Schlüssel eines jeden Verkaufsprozesses ist das Verfassen von Angeboten. Um einen Auftrag zu gewinnen, spielt tatsächlich das Angebot eine entscheidende Rolle. Daher soll es natürlich perfekt sein, aber eben auch nicht zu viel Zeit bei der Erstellung in Anspruch nehmen. Dennoch sollten Sie die Gunst der Stunde nutzen, wenn sich ein User gerade mit einem Ihrer Angebote beschäftigt. Mit einem schnell und dennoch professionell erstellten Angebot sorgen Sie für reibungslosere Vertriebsprozesse – auch für den potenziellen Kunden.

In HubSpot’s Professional- und Enterprise-Varianten von Sales Hub finden Sie ein Tool zur effizienten Erstellung von Angeboten und Offerten, die Sie nun innerhalb von wenigen Minuten generieren können. Ab sofort gibt es jetzt auch die Möglichkeit, Templates individuell anzupassen, um Ihre Angebote auf ein neues Level zu heben – und zwar genau dort, wo Sie auch Ihre Deals verwalten.

Wir möchten hier einige Punkte näher beleuchten, die Ihnen dabei helfen werden, künftig bessere Angebote zu schreiben – damit Sie Ihre potenziellen Kunden noch professioneller von Ihren Angeboten überzeugen können, während Sie im Prozessverlauf gleichzeitig einiges an Zeit sparen und etwaige Reibungsverluste reduzieren.

Das Tool für Angebote in HubSpot

Wahrscheinlich sind Sie mit den Vertriebstools im CRM von HubSpot bereits vertraut. Hier kann Ihr Team Leads und Kundeninteraktionen über mehrere Kanäle effektiv zuordnen und tracken, Vertriebsaktivitäten einsehen und die erbrachten Leistungen analysieren. Mit den HubSpot-Vertriebstools haben Ihre Mitarbeiter zudem die Möglichkeit, ein Archiv aller verkauften Produkte mit Preisen und vollständigen Beschreibungen zu erstellen, so dass Sie bei jedem Geschäftsabschluss Produkte zuordnen und über die Software den Gesamtwert sowie die Marge berechnen lassen können.

Das Angebots-Tool in HubSpot ermöglicht es der Sales-Abteilung, Angebote direkt in der Software zu erstellen. Damit steht eine Funktion zur Verfügung, die zu einer noch schnelleren Umsatzsteigerung beiträgt. Das Tool ist vor allem für Unternehmen sehr nützlich, die eine hohe Anzahl von Produkten in ihrer Preisliste führen und viele Angebote verfassen müssen.

Außerdem ist es innerhalb von HubSpot möglich, die entsprechenden Kontaktinformationen mit dem Dokument zu verknüpfen und es mit einer elektronischen Signatur zu versenden. Bei der Erstellung eines Angebots hat der Vertriebsmitarbeiter auch die Möglichkeit, verschiedene Parameter zu modifizieren, wie beispielsweise das Ablaufdatum der Angebotsgültigkeit, Konditionen oder etwaige zusätzliche Kommentare an den Kunden.

Das Angebots-Tool ist prinzipiell für alle User des Sales Hubs zugänglich, einige Funktionen sind jedoch nur in der Professional- oder Enterprise-Version verfügbar.

Grundsätzlich können Sie das Angebots-Tool zur automatisierten Erstellung von Verkaufsangeboten nutzen: Senden Sie ein Angebot, wechseln Sie zum nächsten Deal, tätigen Sie einen Anruf, senden Sie eine E-Mail und gehen Sie dann sofort wieder zurück um zu sehen, ob Ihr Angebot bereits unterschrieben wurde – und all das, ohne irgendwelche Abläufe zu verpassen. Aber auf einen relevanten Punkt sind wir noch nicht weiter eingegangen: Wie steht es um das individuelle Branding und die Anpassung des Layouts Ihrer Angebote? Nun, diesbezüglich hat HubSpot tatsächlich einige großartige Neuigkeiten auf Lager...

Was ist neu im Angebots-Tool?

Während der Inbound 2020 hat HubSpot viele neue Produktaktualisierungen präsentiert. Darüber hinaus waren in diesem Jahr bereits viele der Updates auf der Verkaufsseite von HubSpot zu finden. Ein Teil davon betrifft die revolutionären Aktualisierungen des Angebots-Tools. Bis vor kurzem hatten HubSpot-User hierbei nur die Option, die Farben anzupassen und eigene Logos in ihre Angebote einzupflegen. Durch das Hinzufügen von Funktionalitäten aus dem CMS und dem Designmanager sind Sie jetzt aber in der Lage, elegante und beeindruckende Konzepte zu erstellen, indem Sie Ihre Templates anpassen – und diese ganz nach Ihren Wünschen umgestalten, damit sie besser zu Ihrer einzigartigen Marke und Ihren spezifischen Services passen.

Die Möglichkeit, Angebote direkt von der CRM-Plattform aus zu erstellen, macht den Verkaufsprozess effizienter und steigert die Produktivität von Unternehmen. Die Aktualisierung des Angebots-Tools ist aber nur eine von vielen interessanten neuen Produkt-Updates, die auf der INBOUND 2020 vorgestellt wurden. Alle Aktualisierungen haben wir für Sie in diesem Blogbeitrag zusammengefasst

 

Sie möchten mehr über das Thema "Digitaler Vertrieb" erfahren? Dann lese Sie unser Whitepaper dazu:

Termin vereinbaren

Themen: HubSpot, Sales, Software

Autor: Achim B. C. Karpf

As owner and general manager he is using his marketing expertise and know how he provides deep insights in all areas of content and inbound marketing as well as business development and lead generation. Like this he can cover the needs of the customer and generates professional solutions to guarantee the satisfaction of all involved parties.

 

Kommentieren Sie diesen Artikel!

Blog abonnieren

Letzte Artikel

Themen

Alle Themen